Die heimlichen Spielregeln. Die Macht der ungeschriebenen by Peter Scott-Morgan

By Peter Scott-Morgan

Show description

Read or Download Die heimlichen Spielregeln. Die Macht der ungeschriebenen Gesetze im Unternehmen PDF

Similar german_2 books

Retinale Gefäßerkrankungen

In dem Band stellen namhafte Autoren erstmals alle Gefäßerkrankungen der Retina komplett und praxisnah dar. In einem einleitenden Teil werden aktuelle Methoden der Netzhaut-Diagnostik und -Therapie behandelt. Im umfangreichen klinischen Teil beschreiben die Autoren systematisch alle relevanten Erkrankungen und erklären deren Pathogenese.

Extra info for Die heimlichen Spielregeln. Die Macht der ungeschriebenen Gesetze im Unternehmen

Example text

Aber derlei können sich heute nur noch die wenigsten Unternehmen leisten – zu dringend sind die anstehenden Innovationen. John Akers musste den Stuhl des Vorstandsvorsitzenden von IBM vor allem deshalb räumen, weil er sich nicht schnell genug auf die starken Veränderungswellen einstellen konnte, die das unbewegliche Unternehmen erschütterten. Andere Unternehmen entschieden sich für die Umgehung der verwurzelten Kultur. Man holte frische Kräfte von außen, die die unangenehme Aufgabe erledigen sollten.

Bei der Arbeit für eine solch große Consultinggesellschaft bekommt man Einblick in die jeweilige Verfassung einer großen Bandbreite von Unternehmen. Man hat Gelegenheit, brancheninterne und umfassende Trends zu erkennen. Und ein – ganz massiver – Trend macht in allen Branchen und Ländern von sich reden: In jedem Unternehmen, mit dem ich in Berührung komme, läuft irgendeine große Initiative zur Leistungssteigerung. Leitende Manager verbringen immer mehr Zeit mit der Gestaltung und Durchführung solcher Projekte.

Hätte die Initiative nicht gegen ungeschriebene Gesetze verstoßen oder wären diese ohne große Bedeutung gewesen, dann wäre die Veränderung wahrscheinlich problemlos akzeptiert worden. Nach Lage der Dinge jedoch verläuft die Initiative im Sande. Dieser offensichtliche Nebeneffekt bleibt in der folgenden Liste unerwähnt. Wir gehen vielmehr davon aus, dass das Innovationsprogramm einen Anpassungszwang ausübt, der aufgrund seiner Stärke nicht einfach ignoriert werden kann. Die Frage lautet angesichts des entstehenden Widerstands: Soll man, wie so viele Manager, seinem Instinkt folgen und die Initiative forcieren?

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 46 votes