Dezentrale Organisation und interne Unternehmungsrechnung by Joachim Eigler

By Joachim Eigler

Organisation und interne Rechnungslegung sind bedeutende Fachgebiete der Betriebswirtschaftslehre, die beide über eine lange Forschungstradition verfügen. Die Berührungspunke beider Disziplinen wurden allerdings bislang von der Wissenschaft vernachlässigt.

Joachim Eigler untersucht die Zusammenhänge zwischen organization und interner Unternehmungsrechnung, formuliert Anforderungen an die Konstruktion von Systemen der Kosten- und Leistungsrechnung und stellt konzeptionelle Überlegungen zur Gestaltung der internen Unternehmungsrechnung vor, durch die die Prämissen dezentralisierter Organisationsstrukturen besser berücksichtigt werden können. Vor diesem Hintergrund zeigt der Autor aber auch die Grenzen einer zunehmenden Dezentralisierung der Unternehmungsorganisation auf.

Show description

Read Online or Download Dezentrale Organisation und interne Unternehmungsrechnung PDF

Best german_9 books

Investitionsplanung: Methoden — Modelle — Anwendungen

Professor Dr. Peter Betge lehrt Betriebswirtschaftslehre/Finanzierung und Banken an der Universität Osnabrück.

Dezentrale Organisation und interne Unternehmungsrechnung

Business enterprise und interne Rechnungslegung sind bedeutende Fachgebiete der Betriebswirtschaftslehre, die beide über eine lange Forschungstradition verfügen. Die Berührungspunke beider Disziplinen wurden allerdings bislang von der Wissenschaft vernachlässigt. Joachim Eigler untersucht die Zusammenhänge zwischen employer und interner Unternehmungsrechnung, formuliert Anforderungen an die Konstruktion von Systemen der Kosten- und Leistungsrechnung und stellt konzeptionelle Überlegungen zur Gestaltung der internen Unternehmungsrechnung vor, durch die die Prämissen dezentralisierter Organisationsstrukturen besser berücksichtigt werden können.

Mathematik im Betrieb: Praxisbezogene Einführung mit Beispielen

Dieses bewährte, pragmatisch orientierte Standardwerk deckt den gesamten Stoff der Vorlesung Wirtschaftsmathematik im Bachelorstudium einschließlich der Finanzmathematik ab. Im Vordergrund stehen die tatsächlichen Anwendungsmöglichkeiten der Mathematik in den Wirtschaftswissenschaften, nicht die mathematische Eleganz und Beweisführung.

Einstellungsgespräche erfolgreich führen: Ein Praxisleitfaden für die Auswahl der besten Bewerber

Einführung Bewerber antworten in Vorstellungsgesprächen nicht einfach spontan und unreflektiert. Die Antworten werden oftmals überlegt und taktisch gegeben. Diese Tendenz verstärkt sich durch die inflationär anwachsende Zahl von Ratgebern für Bewerber. guy muss davon ausgehen, dass so intestine wie jeder qualifizierte Bewerber vorbereitet zum Vorstellungsgespräch kommt.

Extra resources for Dezentrale Organisation und interne Unternehmungsrechnung

Sample text

Drumm 1996, 11). B. gruppenorientierte Organisationsformen (Ausschüsse, Projektteams), Anreiz- und Karrieremuster, Schnittstellenminimierung innerhalb von Gruppen/Abteilungen sowie zwischen Stellen/ Mitarbeitern, Selbstkontrolle der organisatorischen Einheiten und ihrer Mitarbeiter, komplementäre zentrale Steuerung der dezentralen Einheiten zumindest auf strategischer Ebene; zentrale erfolgsorientierte Überwachung der dezentralen Einheiten durch Methoden des Controlling Kommunikation Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien; Hard- und Software, einschließlich Infrastruktur für den Daten- und Informationsaustausch; Einbindung von Stellen und Abteilungen durch Kommunikationsnetze mit Vollstruktur und Kommunikationsunterstützung durch PCs sowie andere technische Medien bei steigendem Koordinationsaufwand Abb.

Zur Komplexität Frese 1993; 1002; auch Pfaff 1994, 1081; Drumm 1996, 9; Frese/ Theuvsen 1997, 2). Die Entwicklungen definieren ein dynamisches, hoch turbulentes Unternehmungsumfeld, das hohe Flexibilitätsanforderungen stellt und deshalb Anpassungsdruck auf Unternehmungen ausübt (vgl. Drumm 1996, 8). Im Sinne des situativen Ansatzes müssen Unternehmungen ihre Organisationsstrukturen an die geänderten Bedingungen anpassen, um in einem sich ändernden Unternehmungskontext erfolgreich zu bleiben (vgl.

B. Frost 1998a, 139-143). Die Betriebs-, Abteilungs- und Prozessebene wird daher von Picot, Reichwald und Wigand auch als "Ebene der Prozessketten" bezeichnet ( 1996, 248). (3) Ebene der Arbeitsorganisation (vgl. Wigand 2001, 252-255): Dieser dritten Ebene sind Gruppen und Teams sowie der einzelne Mitarbeiter oder die einzelne Stelle als Organisationseinheiten zuzuordnen (vgl. auch Hackert 1999, 49-66). Diese Einheiten besitzen organisatorische Vorläufer in den Konzepten teilautonomer Arbeitsgruppen (s.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 32 votes