Datenbank-Engineering: Analyse, Entwurf und Implementierung by Alfred Moos, Gerhard Daues (auth.)

By Alfred Moos, Gerhard Daues (auth.)

Show description

Read or Download Datenbank-Engineering: Analyse, Entwurf und Implementierung relationaler Datenbanken mit SQL PDF

Similar databases books

Microsoft Office Access 2007: The Complete Reference

The final word Microsoft place of work entry 2007 ResourceBuild a hugely responsive a database so that you can song, file, and percentage info and make extra trained judgements. This accomplished source exhibits you the way to layout and strengthen customized entry 2007 databases - no matter if you could have very little programming adventure.

Access 2007 Programming by Example with VBA, XML and ASP

Specifically, the bankruptcy on Arrays. so much books bypass this subject completely or may have a web page or 2. This has a complete bankruptcy on it, with many "complete" examples, and the explanation i purchased the ebook. this can, actually, be the definitive reference for arrays. yet there's a amazing blunders in that bankruptcy, which describes how, for 2nd arrays, the 1st index is for rows, the second one for columns, reminiscent of Array(rowindex,columnindex).

Index Data Structures in Object-Oriented Databases

Object-oriented database administration platforms (OODBMS) are used to imple­ ment and keep huge item databases on power garage. Regardless no matter if the underlying database version follows the object-oriented, the rela­ tional or the object-relational paradigm, a key function of any DBMS product is content material dependent entry to facts units.

Relationales und objektrelationales SQL: Eine Einführung in die Arbeit mit aktuellen ORACLE-Datenbanken

BuchhandelstextDas Buch beschreibt sowohl die relationale wie auch die objektrelationale Bearbeitung von ORACLE-Datenbanken. Sein besonderer Vorzug liegt zum einen in der Anwendungsorientierung, zum anderen im Anspruch auf unbedingte Zuverl? ssigkeit, mit der die Vorgehensweisen auf der foundation des durch ORACLE festgelegten SQL-Industrie-Sprachstandards vorgestellt werden.

Additional resources for Datenbank-Engineering: Analyse, Entwurf und Implementierung relationaler Datenbanken mit SQL

Example text

Die grundlegende Fragestellung hierzu lautet auf Elementarebene: • Welche Eigenschaften charakterisieren die betrachtete Entität im Rahmen der AufgabensteIlung? Auf Typebene: • Welche Attribute charakterisieren den betrachteten Entitätstyp im Rahmen der AufgabensteIlung? Etwas schwieriger gestaltet sich die Zuordnung der Beziehungsattribute zu den Beziehungstypen. Kandidaten hierfOr sind immer die Attribute, die nicht zu einer, sondern zu zwei (bei binären Beziehungen) Entitätstypen gehören. Um die Zugehörigkeit zu erkennen, lautet hierzu die grundlegende Fragestellung auf der Elementarebene: • Welche Eigenschaften charakterisieren die betrachtete Beziehung?

Komplexitätsgrad Die Kardinalitat, die man auch Komplexitatsgrad nennt, ist somit die Angabe einer Anzahl, und zwar eine Anzahl von typgleichen Beziehungen, die eine betrachtete Entitat eingehen kann bzw. eingehen muß. Komplexitatsgrade lassen sich für die praktische DatenmodelIierung sinnvoll in vier Arten einteilen: • Einfacher Komplexitatsgrad - einfache Kardinalitat • Bedingter Komplexitatsgrad - bedingte Kardinalitat • Mehrfacher Komplexitatsgrad - mehrfache Kardinalitat • Bedingt mehrfacher Komplexitatsgrad - bedingt mehrfache Kardinalitat Schreibweisen für Kardinalltätsangaben Achtung!

Im Zentrum des Interesses stand die Verarbeitungsfunktion, für die Daten nur Ein- und Ausgabe waren. Mit zunehmender Datenmenge und Einbeziehung möglichst vieler Bereiche eines Unternehmens in die EDV-gestützte Geschäftsabwicklung wurden die Schwächen der funktionsorientierten Vorgehensweise beim Entwurf von Informationssystemen immer deutlicher. An vielen Stellen in Unternehmen waren EDV-Insellösungen mit jeweils eigenen Datenbeständen entstanden, die in der Regel verschieden strukturiert waren.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 26 votes