Das Universum in der Nußschale by Stephen W. Hawking

By Stephen W. Hawking

Show description

Read or Download Das Universum in der Nußschale PDF

Similar german_2 books

Retinale Gefäßerkrankungen

In dem Band stellen namhafte Autoren erstmals alle Gefäßerkrankungen der Retina komplett und praxisnah dar. In einem einleitenden Teil werden aktuelle Methoden der Netzhaut-Diagnostik und -Therapie behandelt. Im umfangreichen klinischen Teil beschreiben die Autoren systematisch alle relevanten Erkrankungen und erklären deren Pathogenese.

Extra info for Das Universum in der Nußschale

Example text

Sie alle erweisen sich in unterschiedlichen Situationen als nützliche Rechenwerkzeuge. Da Stringtheorien keine Unendlichkeiten haben, eignen sie sich gut, um zu berechnen, was passiert, wenn einige wenige sehr energiereiche Teilchen zusammenstoßen und aneinander streuen. Von geringerem Nutzen sind sie dagegen, wenn wir beschreiben wollen, wie die Energie einer sehr großen Zahl von Teilchen das Universum krümmt oder zu einem gebundenen Zustand führt, wie etwa einem Schwarzen Loch. Für solche Situationen brauchen wir die Supergravitation, die im Grunde genommen Einsteins Theorie der gekrümmten Raumzeit ist, allerdings erweitert um einige zusätzliche Materiearten.

67 K API TEL 2 DIE FORM DER ZEI T (Abb. 20) IMAGINÄRE ZEIT In einer imaginären Raumzeit, die eine Kugel ist, könnte die imaginäre Zeitrichtung die Entfernung zum Südpol sein. Wenn man sich nordwärts bewegt, werden die Breitenkreise in gleichbleibenden Abständen vom Südpol größer, was einem Universum entspricht, das mit der imaginären Zeit expandiert. Am Äquator würde das Universum seine maximale Größe erreichen und sich dann mit anwachsender imaginärer Zeit wieder zusammenziehen, bis es am Nordpol zu einem einzigen Punkt geschrumpft wäre.

Planck-Ära, Unbekannte, exotische Gesetze der Physik. Urknallsingularität K API TEL 3 15 Milliarden Jahre entstanden dagegen erst Milliarden Jahre später bei der Heliumverbrennung im Zentrum von Sternen. Mehrere hunderttausend Jahre nach dem Urknall, als die Temperatur auf einige tausend Grad gefallen war, hatte sich, so die Theorie, die Geschwindigkeit der Elektronen so weit verringert, daß die leichten Kerne sie einfangen und Atome bilden konnten. Dieser Entwurf eines dichten, heißen Frühstadiums des Universums wurde 1948 erstmals von dem Wissenschaftler George Gamow vorgeschlagen, und zwar in einem zusammen mit Ralph Alpher verfaßten Artikel, der die bemerkenswerte Vorhersage enthält, daß die Strahlung dieses sehr heißen Frühstadiums heute noch vorhanden sein müsse.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 44 votes