Das Social Media Marketing Buch by Dan Zarrella

By Dan Zarrella

Show description

Read or Download Das Social Media Marketing Buch PDF

Similar german_2 books

Retinale Gefäßerkrankungen

In dem Band stellen namhafte Autoren erstmals alle Gefäßerkrankungen der Retina komplett und praxisnah dar. In einem einleitenden Teil werden aktuelle Methoden der Netzhaut-Diagnostik und -Therapie behandelt. Im umfangreichen klinischen Teil beschreiben die Autoren systematisch alle relevanten Erkrankungen und erklären deren Pathogenese.

Extra resources for Das Social Media Marketing Buch

Sample text

Die regionale Verteilung ihrer Nutzer ist zudem recht ungleichmäßig. So hat beispielsweise StudiVZ eine stärkere Verbreitung im Nordosten Deutschlands, Knuddels chattet vorwiegend in Norddeutschland, Wer-kennt-wen ist im Südwesten stärker vertreten und Lokalisten im Süden, Kwick! ist vorwiegend in Baden-Württemberg und Brandenburg beliebt. de). Enorme Zuwächse in ganz Deutschland verzeichnet Facebook, das mittlerweile bei 9,6 Millionen deutschen Mitgliedern angekommen ist. Die meisten Facebook-User gibt es in Berlin, Hamburg und München.

Normalerweise ist dieser Benutzername für den ursprünglichen Absender reserviert. • Falls der Original-Tweet eine Handlungsaufforderung (Call to Action) beinhaltet (so etwas wie »please retweet«), dann versuchen Sie, diese Aufforderung beizubehalten. • Wenn der ursprüngliche Tweet einen Link enthält, behalten Sie ihn bei. 51 Abbildung 3-7: Die Twitterwall zeigt alle Tweets, die den Hashtag #ipad aufweisen. 52 • Halten Sie so viel wie möglich vom Original-Tweet intakt. Es wird jedoch akzeptiert, wenn Sie Ihre Meinung dazuschreiben (am besten am Ende und in Klammern).

Die moderne Form des sozialen Netzwerks entstand 2002, als Jonathan Abrams den Dienst Friendster (siehe Abb. 4-1) ins Leben rief. com wollte Abrams mit Friendster eine Dating-Site gründen, bei der es nicht um Dating ging. Friendster lehnte ein 30-Millionen-Dollar-Übernahmeangebot des Suchmaschinengiganten Google ab, was von vielen als größter finanzieller Fehler der jüngeren Geschichte angesehen wird. Im Jahr 2003 kopierten einige Angestellte des Marketingunternehmens Intermix Media (das übrigens später vom New Yorker Generalstaatsanwalt wegen der Herstellung schädlicher Spyware-Applikationen verklagt wurde) die Kernfunktionalität von Friendster und launchten MySpace.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 16 votes