Aus Liebe will mein Heyland sterben. Untersuchungen zum by Elke Axmacher

By Elke Axmacher

Show description

Read or Download Aus Liebe will mein Heyland sterben. Untersuchungen zum Wandel des Passionsverständnisses im frühen 18. Jahrhundert (Beiträge zur theologischen Bachforschung) PDF

Best german_2 books

Retinale Gefäßerkrankungen

In dem Band stellen namhafte Autoren erstmals alle Gefäßerkrankungen der Retina komplett und praxisnah dar. In einem einleitenden Teil werden aktuelle Methoden der Netzhaut-Diagnostik und -Therapie behandelt. Im umfangreichen klinischen Teil beschreiben die Autoren systematisch alle relevanten Erkrankungen und erklären deren Pathogenese.

Extra resources for Aus Liebe will mein Heyland sterben. Untersuchungen zum Wandel des Passionsverständnisses im frühen 18. Jahrhundert (Beiträge zur theologischen Bachforschung)

Example text

35 Es könnte also als ein Indiz für Müllers Nähe zum Pietismus angesehen werden, daß er in den Passionspredigten einen sehr freien Gebrauch von den usus macht und z. B. völlig auf den usus elenchticus, auf die Polemik gegen Irrlehren also, verzichtet, die in der orthodoxen Predigt einen breiten Raum einnahm. In Wirklichkeit ist diese freie, ungezwungene Verwendung der usus jedoch weniger eine Eigenart Müllers, als vielmehr der Passionspredigt der Zeit überhaupt. Intensiv widmet sich Müller jedoch der Bestrafung von Untugenden, der Ermahnung und - vor allem - der Tröstung seiner Hörer.

B. J. M. Evangelischen Hertzens-Spiegel" die Reihe der neun Predigten herausgegeben. Anmerkungen über die Leidens-Geschichte Jesu Christi", die Übersetzung seiner gelehrten Abhandlung über die Passionsgeschichte, die zuerst 1669 unter dem Titel "Jesus patiens" erschienen war. Weitere Autoren des Bandes sind Calixt, Dilherr, M. H. Anbeter des Gecreutzigten". Mullers Passionspredigten werden hier nach der S. Auflage dieses Sammelbandes, Frankfurt 1720, zitiert Die Seitenzahlen der Zitate werden im Text in Klammem angeflihrt.

S. 94 f. 19 S. dazu Luthers Evangelienauslegung Bd. 5, S. 28+f. Bugenhagens Harmonie ebd. S. 37+-50+ in moderner Übertragung, original in WA 21, 165-180. Zu dieser Harmonie und ihrer Verwendung im 16. und 17. Jahrhundert vgl. , S. 328-331. 20 S. R. Cruel, Geschichte der deutschen Predigt im Mittelalter, S. ; vgl. auch Keppler, Zur Passionspredigt des Mittelalters, S. 286. 21 M. Schian, Orthodoxie und Pietismus im Kampf um die Predigt, S. Disponierwut" der Prediger in dieser Zeit. 33 Einleitung der ganzen Reihe betrachtet werden.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 9 votes